Die Rolle der Propaganda in einer Demokratie

Medien und Propaganda beeinflussen äußerst viele Facetten des Lebens. Weil es so wichtig ist, den Einfluss der Medien zu erkennen, können solche Themen eigentlich nicht oft genug angesprochen werden. Dieses mal handelt es sich um den Mann der eine große Rolle in der Begründung der Theorie der Propaganda spielte: Edward Louis Bernays. Bernays, der von 22. November 1891 bis 9. März 1995 lebte, unterstützte die amerikanische Regierung in dem Committee on Public Information bei ihrem Bemühen, Zustimmung der Öffentlichkeit für einen Kriegseintritt der USA im Ersten Weltkrieg zu erzielen.

Obwohl Bernays damals mit dem arbeitete, was man früher als Propaganda bezeichnete, benannte er sein Konzept später in Public Relations um, damit der belastete Begriff Propaganda vermieden werden konnte. Unter andrem war er für sein Werk aus dem Jahr 1923 bekannt: das Buch namens “Crystallizing Public Opinion.” Überraschenderweise behauptete Bernays, der selbst Jude war, dass Joseph Goebbels sein Buch angeblich verwendete, um antijüdische Propaganda zu entwickeln. Was aber viel interessanter ist, ist Bernays Erklärung darüber, wie die öffentliche Meinung in einer Demokratie beeinflusst wird. Seine Worte sind für uns heute relevanter denn je.

Die bewusste und intelligente Manipulation der organisierten Gewohnheiten und Meinungen der Massen ist ein wichtiges Element der demokratischen Gesellschaft. Diejenigen, die diesen unsichtbaren Mechanismus der Gesellschaft manipulieren, bilden eine unsichtbare Regierung, die die wahre herrschende Macht unseres Landes ist. Wir werden regiert, unser Geist wird geformt, unser Geschmack geformt, unsere Ideen vorgeschlagen, größtenteils von Menschen, von denen wir noch nie gehört haben.

Sie regieren uns durch ihre natürlichen Führungsqualitäten, ihre Fähigkeit, die benötigten Ideen zu liefern, und durch ihre Schlüsselposition in der sozialen Struktur. Unabhängig von der Haltung, die man gegenüber diesem Zustand einnimmt, bleibt es eine Tatsache, dass wir in fast jedem Akt unseres täglichen Lebens, sei es im Bereich der Politik oder der Wirtschaft, in unserem sozialen Verhalten oder in unserem ethischen Denken, von der relativ kleinen Zahl dominiert werden von Personen – ein kleiner Teil unserer hundert-zwanzig Millionen -, die die mentalen Prozesse und sozialen Muster der Massen verstehen. Sie ziehen an den Drähten, die das öffentliche Bewusstsein kontrollieren, nutzen alte soziale Kräfte und erfinden neue Wege, um die Welt zu binden und zu führen.

Wie die öffentliche Meinung beeinflusst werden kann, war längst ein Thema von Interesse auf höher Ebene. Dass die Eliten sich vor Jahrzehnten schon gründlich mit diesem Thema auseinander gesetzt hatten, ist eigentlich kein Geheimnis, dennoch ist diese Tatsache trotzdem nicht weit bekannt. Es ist wichtig für alle Bürger zu verstehen, dass Manipulation nicht nur von außerhalb eines Landes kommt. Auch die eigene Regierung, privat Organisationen und Firmen haben Interesse daran, die öffentliche Meinung zu lenken. Der Kampf, der auch als Infokrieg bezeichnet werden kann, endet nie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s