Schönes Wetter und Lockerungen: Der Zustrom nach Europa beginnt erneut

Die ersten Zeichen machen sich schon in Italien bemerkbar: Laut Berichten von Welt und Spiegel, steigt die Zahl der Migranten auf der italienischen Insel Lampedusa, wo über 2.100 Männer, Frauen und Kinder in nur 24 Stunden eingetroffen sind. Seit Beginn des Jahres sind fast 12.900 Migranten nach Italien angekommen, wobei die Zahl viel größer ist als im letzten Jahr als es zum gleichen Zeitpunkt nur 4.180 Migranten gab. Der Bericht von Spiegel erklärt, dass das mildere Wetter und die sich verbessernde Corona-Lage in Europa die Gründe für die größere Zahl sind. Auch der Bericht von Welt nennt das gute Maiwetter, mit oft ruhiger See, als Grund dafür. Die italienische Regierung ist anscheinend bemüht, Bootsmigranten schnell innerhalb der EU in andere Länder weiter zu verteilen.

Die Mainstream-Medien und Politiker nehmen schon zur Kenntnis, die möglichen politischen Folgen für die steigenden Zahlen. Laut einer Umfrage gingen die Sorgen im Zusammenhang mit neuer Zuwanderung seit 2015 deutlich zurück und lagen im Jahr 2020 auf dem niedrigsten Stand seit dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise. Bundesinnenminister Horst Seehofer, der anscheinend mit den Ergebnissen der deutschen Migrations- und Flüchtlingspolitik zufrieden ist, rechnet mit neuen Problemen. Es zeichne sich ab, „dass die Migrationszahlen wieder deutlich steigen, insbesondere auf der Balkanroute“.

So Seehofer, gab es in der Vergangenheit immer dann eine breite Akzeptanz der Bevölkerung für den Zuzug von Geflüchteten, wenn pro Jahr nicht mehr als 200.000 aufgenommen wurden. „Wenn es deutlich mehr wurden, sind gesellschaftliche und politische Probleme entstanden“. „Auch die AfD hat das 2015 zu ihrem Thema gemacht“, sagte Seehofer. Das Thema Migration werde „auch für die nächste Regierung eine erhebliche Rolle spielen“, sagt CDU innenpolitischer Sprecher Mathias Middelberg. Die Zahl der Asylanträge war 2020 wegen Corona gesunken. „Wir sehen aber jetzt schon wieder wachsende Zuwanderung über das Mittelmeer und zudem ein massives Weiterwandern innerhalb Europas vor allem mit dem Ziel Deutschland“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s