Effektive Werbung: Wir müssen unsere Mitmenschen erreichen

In diesem Beitrag geht es um etwas, worüber wir alle nachdenken müssen, falls die Werte und Ideale die wir für wichtig halten eine Zukunft haben sollten. Es ist ein ernstes Problem in patriotischen Kreisen: Obwohl viele von uns andere Menschen gerne aufklären würden, wissen nur die wenigsten, wie dieses Ziel tatsächlich am besten zu erreichen wäre. Dahingegen gibt es auch Leute unter uns die entweder keinen Bedarf haben, Menschen aufzuklären, oder die den Versuch aus Frust komplett aufgegeben haben. Egal aus welchem Grund, es darf nicht so weiter gehen, denn wir Patrioten machen keine Mehrheit der Bevölkerung aus in der heutigen Zeit des herrschenden Globalismus. Ich weiß, dass viele es nicht wahrhaben wollen, denn die Idee einer stillen Mehrheit, die uns ähnlich denkt, ist beruhigend. Träume und Optimismus sind zwar notwendig, aber wir müssen der Realität ins Auge sehen können, sonst träumen wir einfach weiter während die Zeit vergeht und die Welt um uns herum immer weiter in den neuen Kommunismus absinkt.

Was wir auf gar keinen Fall wollen

Nochmal zum Nachdruck: Wir Patrioten machen keine Mehrheit der Bevölkerung aus! Wir alleine können das Land nicht in die richtige Richtung und weg von der zerstörerischen Ideologie des Globalismus steuern ohne vorher als Gesellschaft zu wachsen. An Aufklärung und Bekehrung führt kein Weg vorbei, deswegen ist es äußerst wichtig unsere potenziellen Zielgruppen zu verstehen. So oft hab ich Plakate oder Beiträge mit Botschaften gesehen die, obwohl wahrheitsgemäß, höchst wahrscheinlich Ablehnung in der gewünschten Zielgruppe finden würden. Es kann manchmal gut sein, etwas provokantes in den Raum zu setzen, mit dem Zweck die Leute zum Nachdenken zu bringen, es ist dennoch nicht immer effektiv.

Oben sind zwei Beispiele von wahrscheinlich gut gemeinten Posts von Facebook die versuchen eine komplexe Situation in wenigen Worten zu fassen. Die Meisten von uns haben natürlich das ausreichende Hintergrundwissen, um die Botschaft im richtigen Kontext zu verstehen, aber für andere Leute die sonst ihre Information ausschließlich von Quellen der Mainstream-Medien bekommen, wirken die Botschaften in diesen Bildern wie kaltes Wasser gegossen auf den Kopf eines schlafenden Menschen. Wer tatsächlich seine Anhängerzahl waschen lassen will, muss auch die Menschen verstehen, die er oder sie zu erreichen hofft. Das heißt nicht, dass man nie über die Wahrheit sprechen darf, es ist einfach äußerst wichtig wie ein Thema angesprochen wird. Es bringt nichts Werbung zu machen, wenn sie bei der Zielgruppe eine falsche Wirkung hat.

Dabei muss ich selbst zugeben, dass ich nur nach einer gewissen Zeit zu einer wichtigen Erkenntnis gelangen bin: Ein allgemeiner Aufruf zur Souveränität ist auch nichts, womit die Mehrheit der Menschen etwas anfangen kann. Souveränität ist ein hohes Konzept womit der Durchschnittsmensch in dem Alltag sich nur selten bewusst beschäftigt, wenn überhaupt. So hab ich endlich eingesehen, dass Werbung für Konzepte wie die Souveränität am effektivsten sein könnte, wenn die Relevanz für unsere Mitbürger klar und kurz ausgedruckt wird.

Nur, dass es klar ist: Ich bin auch Realist und erkenne, dass es Leute gibt die unerreichbar sind. Auf der anderen Seite gibt es dennoch diejenigen die doch aufnahmefähig sind, Leute die wir mit der richtigen Wortwahl erreichen können. Natürlich wird diese Aufgabe etwas Zeit und Kreativität in Anspruch nehmen, aber unsere Mitmenschen zu erreichen ist eine der wichtigsten Aufgaben die es gibt. Patrioten, wir müssen uns zusammensetzen, um über die bestmöglichen Methoden und Inhalt zu reden. Es geht um nichts weniger als die Zukunft dieses Landes und sein Bevölkerung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s